Bäder
Tarifrechner

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Wie groß (in m2) ist Ihre Wohnung?

Neuer Raum für geballtes Fachwissen

(vom 29.03.2019)

Gesellschafterversammlung der IWW Nord GmbH

Überzeugt vom neuen Labor - v.l. Waldemar Opalla, kaufmännischer Geschäftsführer des IWW Nord, Dr. Lothar Schüller, Geschäftsführer des IWW aus Mülheim, Pia Igelbrink, Prokuristin und Dr. Myriam Kruse, Laborleiterin und Dr. Ulrich Borchers, technischer Geschäftsführer des IWW Nord und Dr. Egbert Steffen, Leiter des Gesundheitsamtes Diepholz, bei der Begutachtung der Räumlichkeiten.

Im März 2019 begrüßten die Stadtwerke Huntetal wieder die diesjährige Gesellschafterversammlung der IWW Nord GmbH. Seit nunmehr 15 Jahren profitieren die Bürger des Landkreis Diepholz vom Fachwissen des ortsansässigen Wasserlabors. Das Public-Private-Partnership-Modell hat sich sehr gut etabliert und die enge Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt funktioniert äußerst effizient.

Als fachkundiger Ansprechpartner für alle Fragen der Wasseranalytik in der Region untersucht das Labor regelmäßig das Trinkwasser, die Wässer in den Schwimmbädern und Badeseen und verschiedene Abwasserproben.

Im Zuge der Neu- und Umbauaktivitäten des Landkreises Diepholz hatte das Laborteam der IWW Nord GmbH die Möglichkeit großzügigere Räumlichkeiten zu beziehen. Auf der Agenda der Gesellschafterversammlung stand daher auch ein Besuch in den neuen Räumlichkeiten des Wasserlabors.  Dabei konnte zum ersten Mal der frisch bezogene Standort in Augenschein genommen werden. Was zuvor nur auf technischen Plänen zu erahnen war, wird nun am neuen Standort in der Wellestraße 25 in Diepholz vom Laborteam mit Leben und Fachwissen gefüllt. In diesem Rahmen konnte sich auch Dr. Egbert Steffen, Leiter des Gesundheitsamtes Diepholz, von der Eignung der Räumlichkeiten offiziell überzeugen.

Die renovierten, modernen Räumlichkeiten bieten dem Team der IWW Nord GmbH nun mehr Platz für sachkundige Wasseranalytik, neue Geräte und größere, moderne Personalbüros. Der Umzug ist eine klare Investition in die Zukunft. Er ermöglicht der IWW Nord GmbH weiterhin auf höchstem Niveau das flexible Leistungsspektrum aus Wasseranalytik, Wassertechnologie und Ressourcenschutz für Region und Kunden zu leisten. So kann das Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke, des Landkreises Diepholz und des Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasser (IWW) in Mülheim an der Ruhr effizient und zukunftsweisend ausgerichtet werden.

zurück

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: (05441) 903 800


Straßenbeleuchtung defekt?


Wenden Sie sich einfach an (05441) 903 333
oder per Mail an unseren Kundenservice.

Stadtwerke Huntetal

Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Fon  (05441) 903 333
Fax  (05441) 903 334
Mail  Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag  8.30 – 16 Uhr
außer Donnerstag   8.30 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros