Bäder
Tarifrechner

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Wie groß (in m2) ist Ihre Wohnung?

Bienen jetzt am Wasserwerk St. Hülfe

(vom 15.05.2018)

Stadtwerke fördern Nachhaltigkeit in der Region

v.l. Waldemar Opalla, Geschäftsführer Stadtwerke Huntetal, und Martin Westphal, Imker Süßgold Manufaktur, beobachten das emsige Treiben der Bienen am Wasserwerk.

Parasiten, Pestizide, Monokulturen… Bienen werden immer seltener. Sie haben aber großen Einfluss auf unser Okosystem, denn sie bestäuben rund 80 Prozent der Pflanzen und sorgen letztendlich damit für unsere Nahrung.

Die Stadtwerke Huntetal sind seit langem Anbieter von Ökostrom und vor kurzem wurde auch Ökogas in die Produktpalette aufgenommen. Neben dem großen Schwerpunkt der Förderung der E-Mobilität soll die ökologische Ausrichtung jetzt auch durch kleinere regionale Projekte erweitert werden.

Am Wasserwerk St. Hülfe fanden Anfang Mai zwei Bienenvölker einen geschützten Standort auf einer Streuobstwiese mit guten Flugbedingungen. Die fleißigen, summenden Helfer leisten mit ihrer Arbeit nämlich einen wichtigen Beitrag für die Natur und fördern den langfristigen Schutz und Arterhalt der örtlichen Pflanzenwelt. Vom Wasserwerk aus können die Bienen in Zukunft eifrig ausschwärmen.

Als kompetenten, engagierten Partner konnten die Stadtwerke Imker Martin Westphal von der Süßgold Manufaktur aus Diepholz gewinnen. Das kleine Familienunternehmen legt Wert auf regionale Produktion und schützt damit unmittelbar die umliegende Pflanzen- und Bienenwelt. Ganz nebenbei wir dabei natürlich auch Honig produziert. Stadtwerke-Geschäftsführer Waldemar Opalla: „Wir möchten mit der Ansiedlung der Bienen einen kleinen Beitrag zur ökologischen Ausrichtung in der Region leisten!“

Wer nicht gleich Imker werden möchte oder einen Bienenstock mieten will, kann trotzdem etwas für die heimische Bienenwelt tun: z.B. bienenfreundliche Stauden und Kräuter pflanzen und säen, Blumenwiesen und -säume anlegen. Hier finden die kleinen Helfer dann reichlich Nahrung.

Übrigens: Am Wasserwerk St. Hülfe wurden kürzlich auch mehrere Nisthilfen für Mauersegler angebracht. Mauersegler finden hier einen Brutplatz, denn das Nistplatz-Angebot wird immer knapper.

zurück

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: (05441) 903 800


Straßenbeleuchtung defekt?


Wenden Sie sich einfach an (05441) 903 333
oder per Mail an unseren Kundenservice.

Stadtwerke Huntetal

Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Fon  (05441) 903 333
Fax  (05441) 903 334
Mail  Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag  8.30 – 16 Uhr
außer Donnerstag   8.30 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros