Bäder
Tarifrechner

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Wie groß (in m2) ist Ihre Wohnung?

2. Hunte-Schwimmmeeting im Freibad Müntepark

(vom 10.07.2018)

v.l. hinten: Anita Huntemann, Jürgen Sauer, Andreas Kettler, Michel Lorenz, Kevin Wiesener, Anis El Gumati, Jakob Hildebrand, Nele Einhoff, Marina Neugebauer, Konstantin Schell, Henrik Rabbe, Saskia Neugebauer, Frieda Hildebrand; vorne: Elke Rabbe, Finja Brauneck, Jan Kettler, Verena Schmiesing, Linda Schell, Ben Bostock.

Im Juni fand zum zweiten Mal das Hunte-Schwimmmeeting im Freibad Müntepark statt. Nachdem die SG Barnstorf und die Schwimmsparte der SG Diepholz in Kooperation mit den Schwimmfreunden des TSV Quakenbrück 2017 das Debut-Schwimmfest ausrichteten, ging es in der zweiten Runde in einem etwas kleineren Rahmen zu.

Der Wettkampf wurde auch dank der Unterstützung durch den TSV Quakenbrück bei der Protokollerstellung reibungslos durchgeführt. Mit Claudia Pohl aus Nienburg und Gerald Vornholt aus Osnabrück begleiteten den Wettkampf zwei erfahrene Schiedsrichter am Beckenrand.

Ein Highlight dieses Jahres war, neben dem großartigen Wetter, wieder die T-Shirt-Staffel. Dabei traten je vier Schwimmer eines Vereins gegeneinander in einer Staffel an.  T-Shirts wurden dabei als Staffelstab verwendet, die vor dem Losschwimmen beim Staffelwechsel übergeben und angezogen werden mussten. Bei dieser Staffel kam es dann mehr auf die Schnelligkeit beim Shirtwechsel an, als auf die Leistung im Wasser.

In diesem Jahr gab es ein mit Spannung erwartetes Novum: die 200m Mystery-Lagen. Hierbei wurde nicht wie sonst üblich je 50 Meter in der altbewährten Reihenfolge Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil geschwommen, sondern die Reihenfolge den Aktiven vor ihrem Start zugelost. Eine besondere Herausforderung für die Teilnehmer. Das Hunte-Schwimmmeeting ist eines der ersten Schwimmfeste Deutschlands, bei dem dieses neue Wettkampfformat getestet wurde. Mit Erfolg, wie das Organisations-Team resümiert.

Der Dank des Organisationsteams geht zum einen an die Stadtwerke Huntetal als Sponsor für die Bereitstellung des Freibades an diesem Tag, zum anderen aber auch an die Mitarbeiter vor Ort, die das Team während der Vorbereitung, beim Auf- und Abbau und auch während der Durchführung tatkräftig unterstützten. „Ohne diese nicht selbstverständliche Unterstützung wäre es uns nicht möglich gewesen, das Schwimmfest auszurichten“, so Michel Lorenz von der SG Diepholz. Für 2019 ist die nächste Veranstaltung geplant.

zurück

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: (05441) 903 800


Straßenbeleuchtung defekt?


Wenden Sie sich einfach an (05441) 903 333
oder per Mail an unseren Kundenservice.

Stadtwerke Huntetal

Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Fon  (05441) 903 333
Fax  (05441) 903 334
Mail  Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag  8.30 – 16 Uhr
außer Donnerstag   8.30 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros