Bäder
Tarifrechner

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Wie groß (in m2) ist Ihre Wohnung?

Stadtwerke unterstützen Kinder- und Jugendfeuerwehr

(vom 15.01.2020)

Ortswehren Wagenfeld und Ströhen freuen sich über Weihnachtsspende

v.l. Horst Glockzin, Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender, und Waldemar Opalla, Stadtwerke-Geschäftsführer, überreichen die Spende an die Vertreter der Kinder- und Jugendfeuerwehren Wagenfeld und Ströhen vertreten durch Sarah Müller, Sascha Riedemann, Petra Schröder, Florian Meyer und Olaf Kleinhans mit Matthias Kreye, Gemeindebürgermeister Wagenfeld.

Seit mehreren Jahren unterstützen die Stadtwerke Huntetal soziale Einrichtungen unter dem Motto „Spende statt Weihnachtgeschenke“. In diesem Jahr durften sich die Kinder- und Jugendfeuerwehren Wagenfeld und Ströhen über die Weihnachtsspende von 1.100 Euro freuen.

Die Freiwillige Feuerwehr Wagenfeld mit den Ortswehren Wagenfeld und Ströhen leistet ausschließlich durch freiwilliges Engagement von ehrenamtlichen Mitgliedern Gefahrenabwehr bei Bränden sowie Hilfeleistung bei Unglücksfällen und Notständen im Gemeindegebiet Wagenfeld. Dabei nehmen die Alarmierungen zu, denn die Ortsfeuerwehr Wagenfeld z.B. hatte in 2019 mit 109 Einsätzen über 50 % mehr als im Vorjahr. „Gerne unterstützen wir die Kameradinnen und Kameraden, die in ihrer Freizeit Außerordentliches leisten. Eine gute Jugendarbeit, bei der junge Menschen lernen, Verantwortung zu übernehmen und eine starke Gemeinschaft zu pflegen, ist die Voraussetzung dafür, dass diese wichtigen Aufgaben auch in Zukunft wahrgenommen werden können“, so Waldemar Opalla, Geschäftsführer der Stadtwerke Huntetal.

Die Kinderfeuerwehr für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren trifft sich einmal im Monat, während die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zweimal wöchentlich zusammenkommen. Neben feuerwehrspezifischen Ausbildungen und Aktionen stehen auch Ausflüge, Sport und Spiel auf dem Programm. Ein jährliches Highlight stellt das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager dar, dass in diesem Jahr in Cornau stattfinden wird. „Die Jugendarbeit hat für uns einen großen Stellenwert. Viele sind von dem Zusammenhalt, den sie bei der Feuerwehr erleben so begeistert, dass sie mit ihrer Volljährigkeit in die Freiwillige Feuerwehr wechseln, nur so können wir den Nachwuchs sichern“, so Olaf Kleinhans, Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart. Knapp 20 Betreuer stehen den Kindern und Jugendlichen zur Seite.

„Ohne das Engagement der Betreuer und der Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte wäre dieses Angebot nicht möglich. Unser gesellschaftliches Miteinander profitiert in hohem Maß von ihrer Einsatzbereitschaft“, lobt Matthias Kreye, Bürgermeister der Gemeinde Wagenfeld.

zurück

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: (05441) 903 800


Straßenbeleuchtung defekt?


Wenden Sie sich einfach an (05441) 903 333
oder per Mail an unseren Kundenservice.

Stadtwerke Huntetal

Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Fon  (05441) 903 333
Fax  (05441) 903 334
Mail  Kontakt

WhatsApp (0170) 9708 966

Öffnungszeiten

Montag – Mittwoch  8.30 – 16 Uhr
Donnerstag   8.30 – 18 Uhr
Freitag  8.30 – 13 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros