Hallenbad Delfin freut sich auf zahlreiche Badegäste

(vom 06.09.2015)

Hallenbadsaison kann losgehen

Stadtwerke-Geschäftsführer Waldemar Opalla (r.) und Bäderbetriebsleiter Marc Krempig (l.) erläutern Aufsichtsratsvorsitzendem Horst Glockzin (mitte) die Baumaßnahmen im Hallenbad Delfin.

Bald wird wieder in den Becken geplanscht, im Whirlpool entspannt und in den Aquafitnesskursen gesportelt – im September geht die Hallenbadsaison wieder los. Zeit also, das Hallenbad jetzt für die Badegäste auf Vordermann zu bringen. Um den Besuchern auch in dieser Saison wieder ein schönes Badeerlebnis zu bieten, gaben die Stadtwerke Huntetal als Hallenbadbetreiber rund 60.000 Euro für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen aus. „Wir setzen bei diesen Maßnahmen aber nicht nur auf neue, energieeffiziente Technik, sondern insbesondere auf eine moderne Optik. Das ist schließlich das, was unseren Badegästen zuerst auffällt und maßgeblich zum Wohlfühlfaktor in unserem Bad beiträgt. Daher kommen optische Highlights bei der Bädervorbereitung auch nicht zu kurz“, erklärt Bäderbetriebsleiter Marc Krempig.

Optisch verändert hat sich vor allem der Eingangsbereich des Hallenbads Delfin: dort hält ab sofort ein neuer, großer Informationsscreen die Badegäste über anstehende Events, neue Aqua-Kurse und aktuelle Aktionen auf dem Laufenden. Zudem erstrahlt der Gastronomiebereich in neuem Mobiliar; im Bad selbst wurde ein neuer Familienbereich geschaffen, in dem ein Sitzbereich zum Entspannen eingerichtet und zusätzlich mit einem Fußballkicker ausgestattet wurde.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Stadtwerke, Horst Glockzin, machte sich am Freitag ein Bild von den Modernisierungsmaßnahmen und begutachtete die Veränderungen. „Das Hallenbad Delfin ist ein tolles Freizeitangebot, das für so viele unterschiedliche Menschen in Diepholz ein Stück weit Lebensqualität schafft. Kinder, Familien, Jugendliche, Senioren, Vereinsmitglieder oder körperlich wie geistig behinderte Menschen – die Badegäste hier sind sehr verschieden und wir freuen uns, dass das Bad so vielen Bürgern einen individuellen Mehrwert bietet. Damit die Badegäste weiterhin hier spielen, Sport machen oder Entspannung suchen können, beschließen wir daher im Aufsichtsrat jedes Jahr aufs Neue ins Bad zu investieren“, sagt der Vorsitzende des Aufsichtsrates Horst Glockzin.

Genauso wichtig wie Investitionen in die Instandhaltung des Badinneren und ein attraktives Programm sind Investitionen in die Bausubstanz des Hallenbadgebäudes. So standen in diesem Jahr zwei größere Sanierungsarbeiten an der Hallenbaddecke und der Dampfschutzhülle an. „Die Dampfschutzhülle ist dazu da, dass Wasserdampf aus dem Bad nicht in die Bauteile des Gebäudes eindringen kann. Ist die Hülle allerdings undicht, wie es bei uns der Fall war, kommt es zu Feuchteschäden“, erklärt Bäderbetriebsleiter Marc Krempig. Davon betroffen waren die Giebelwände an den Stirnseiten des Sportbeckens sowie Teile im Bereich der Dachdecke. An der Hallenbaddecke hingegen hatten sich in der letzten Saison mehrere Akustikplatten gelöst, die während des laufenden Badebetriebs nur notdürftig repariert werden konnten. Mithilfe einer neuen Unterkonstruktion konnten die Platten wieder befestigt werden.

Die Sanierungsarbeiten an der Bausubstanz beanspruchten ein Investitionsvolumen in Höhe von rund 200.000 Euro. Bereits im letzten Jahr hatte der Aufsichtsrat der Stadtwerke der aufwendigen Sanierung einstimmig zugestimmt. „Uns als Aufsichtsrat ist bewusst, dass das Hallenbad Delfin für die Lebensqualität in der Region eine große Bedeutung hat. Wir wissen auch, welche Verantwortung und Verpflichtungen zum Betrieb eines Bades dazugehören, insbesondere, dass dafür auch Geld in die Hand genommen werden muss. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den alljährlichen Entscheidungen für Investitionen in das Hallenbad Delfin das Richtige tun und dadurch eines der schönsten Freizeitangebote in Diepholz unterstützen“, so der Vorsitzende Horst Glockzin. Und obwohl in den letzten Jahren viel Geld in das Hallenbad geflossen ist, sind die Eintrittspreise seit 2010 stabil geblieben sind. Dies setzt sich auch im Jahr 2015 so fort. „Über die Preise im kommenden Jahr wird dann der Aufsichtsrat zu gegebener Zeit zu entscheiden haben“, ergänzt Stadtwerke-Geschäftsführer Waldemar Opalla.

Die großen Bauarbeiten im Hallenbad sind mittlerweile abgeschlossen, die letzten Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Das Programm im Hallenbad Delfin steht bereits fest und verspricht auch in diesem Jahr wieder Spaß für Groß und Klein: Aqua-Kurse wie Aquajogging, Qigong und Babyschwimmen sowie Events wie die Rutschmeisterschaft, Lichterzauber im Hallenbad oder Nikolausschwimmen werden den Badebesuch zu einem besonderen Erlebnis machen.

Das Hallenbad Delfin öffnet seine Pforten in Abhängigkeit von einem eventuellen Sommer-Comeback ganz flexibel – frühestens wird dies am 12., spätestens jedoch am 19. September der Fall sein. Das Kursprogramm im Hallenbad beginnt bereits am 14. September. Weitere Infos zu den Kursen, Eintrittspreisen und Öffnungszeiten des Hallenbads Delfin sind hier zu finden.

< zurück