Stadtwerke Huntetal führen seit 10 Jahren erfolgreich das Freizeitbad Hunteholz

(vom 02.08.2013)
Freier Eintritt und tolle Aktionen am Jubiläumstag

Bild
v.l. Uwe Diephaus, Bereichsleiter Vertrieb Stadtwerke Huntetal, Rolf Einhoff, stv. Bürgermeister Flecken Barnstorf, Detlef Moss, Allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters Barnstorf, Peter Luther, Aufsichtsratsvorsitzender Stadtwerke Huntetal, Pia Igelbrink, Bereichsleiterin Finanzen Controlling Stadtwerke Huntetal, Waldemar Opalla, Geschäftsführer Stadtwerke Huntetal, Elke Oelmann, Bürgermeisterin Flecken Barnstorf, Marc Krempig, Bäderbetriebsleiter Stadtwerke Huntetal, Manfred Haupt, Schwimmmeister Stadtwerke Huntetal, Jürgen Lübbers, Samtgemeindebürgermeister Barnstorf

Offizielle Vertreter aus der Gemeinde und der Samtgemeinde Barnstorf fanden sich am Donnerstag um 10 Uhr im Freizeitbad Hunteholz ein, um zum 10jährigen Jubiläum zu gratulieren. Die Stadtwerke hatten zu einem kleinen Geburtstagsumtrunk in das Freibad eingeladen und ließen gemeinsam mit den Gästen die letzten Jahre Revue passieren.

Genau vor 10 Jahren, am 1. August 2003, übernahmen die Stadtwerke Huntetal in Barnstorf die Betriebsführung des Freizeitbads Hunteholz. Ziel war es, die Abläufe zu optimieren, die Betriebsergebnisse zu verbessern und das Freizeitbad dauerhaft zu erhalten. Waldemar Opalla, Geschäftsführer der Stadtwerke zog positive Bilanz: „Wir können als Betreiber von den zwei Bädern in Diepholz zusammen mit Barnstorf erhebliche Einkaufsvorteile nutzen, auch das Personal kann flexibler eingesetzt werden. Seit 2010 produziert außerdem ein mobiles Blockheizkraftwerks Strom und Wärme für das Bad. Die Anlage entlastet die Umwelt und benötigt rund 36 Prozent weniger Energie gegenüber der Stromerzeugung in konventionellen Kohlekraftwerken. Unter Berücksichtigung von steuerlichen Effekten werden damit über 85.000 Euro pro Jahr eingespart."

Um das Bad technisch auf neuestem Stand zu halten wurden in 2005 ca. 75.000 Euro in eine neue Heizungsanlage investiert, im vergangenen und diesem Jahr ca. 15.000 Euro in Mess- und Regeltechnik zur Pflege und Überwachung der Wasserqualität. 

Das Bäderteam lässt sich für die Badbesucher eine Menge einfallen - so finden regelmäßig ein Piratenfest, eine Rutschmeisterschaft und die Familienolympiade in dem Bad statt. Darüber hinaus sind Angebote wie Aqua-Jogging oder Schwimmkurse für Kinder ein fester und gern angenommener Bestandteil im Freizeitbad.

Stadtwerke-Chef Waldemar Opalla: „Dieses Freibad bietet viele Attraktionen für die sommerliche Badesaison. Ganz gleich ob im Erlebnisbecken mit Wildwasserbahn, Bodensprudler, Massageliegen, Riesenrutsche oder 25-Meter Becken: hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. An Land sorgen ein Beach-Volleyball-Feld und Tischtennisplätze für sportliche Abwechslung. Wir freuen uns, den Barnstorfer Bürgern und allen anderen Besuchern im Sommer ein attraktives Bad zu bieten, das Entspannung, Spiel und Spaß gleichermaßen bietet. Eingerahmt von altem Baumbestand mit weitläufigen Liegewiesen ist das Hunteholzer Bad auch optisch eine kleine Perle."

Er dankte allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, stellvertretend Bäderbetriebsleiter Marc Krempig und seinem Team. Ihr tagtäglicher Einsatz trägt in entscheidendem Maße zur Attraktivität des Bades bei.

Die Besucher des Freibades nutzten am Jubiläumstag ausgiebig die tollen Aktionen der Stadtwerke: neben freiem Eintritt für alle, konnten kleine Badegäste am Glücksrad drehen und ein Eis gewinnen. Die „Großen" hatten die Möglichkeit, eine Runde mit dem Segway zu fahren oder sich ausführlich zum Thema E-Mobilität zu informieren. So wurde neben der Erfrischung im kühlen Nass auch außerhalb des Schwimmbeckens mächtig was geboten.

< zurück