Bäder

Minuten können Leben retten

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Wie groß (in m2) ist Ihre Wohnung?

Minuten können Leben retten

(vom 08.10.2013)

Standorte der Wasserhydranten jetzt digital von den Stadtwerken

Feuerwehr

Hinten v. l.:
Ralf Meine, Feuerwehr Heede
Reinhold Summann, Gemeindebrandmeister Wagenfeld
Peter Winkelmann, Gemeindebrandmeister Barnstorf
Michael Mangels, stv. Gemeindebrandmeister Rehden
Frank Schötz, Ortsbrandmeister Diepholz
Heinrich Buck, stv. Vorsitzender Feuerwehr- Förderverein Diepholz e.V.
Waldemar Opalla, Geschäftsführer Stadtwerke
Uwe Diephaus, Bereichsleiter Vertrieb Stadtwerke
Eckhard Hage, Abteilungsleiter Strom Stadtwerke

Vorn v. l.:
Jürgen Rudolph, Feuerwehr Heede
Wolfgang Kirchhoff, Feuerwehr Heede

Schnell muss es gehen, wenn die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen wird. Ob bei Tag oder Nacht, das ehrenamtliche Engagement erfordert die Bereitschaft, alles sofort stehen und liegen zu lassen. Nur so können kleine und große Katastrophen von den Kameradinnen und Kameraden gemeistert werden.

„Wasser marsch!" heißt es, sobald der Schlauch an den nächsten Hydranten angeschlossen ist. Der Anschluss aber, der das rettende Nass liefern soll, ist zumeist unter der Erde verlegt und kann von Schnee, Erde oder Laub bedeckt sein. Die Stadtwerke betreiben in ihrem ca. 550 km² großen Netzgebiet über 2.000 Wasserhydranten mit einem Wasserleitungsnetz von über 1.000 km.

Um die Fahrt zum Einsatzort zu erleichtern und eine rasche Anfahrt zum Hydranten zu gewährleisten, stellen die Stadtwerke Huntetal den Feuerwehren die Lagepläne der Wasserhydranten ab sofort digital zur Verfügung. Dies ist ein absolutes Novum in der Region. Per PC sind nun die Einsätze, wie z.B. die Länge der benötigten Schläuche, besser zu planen. Die Daten führen darüber hinaus die Mannschaft per Navigationsgerät schnellstens zu dem Einsatzort. Nun können die Feuerwehren aus Diepholz, Barnstorf, Wagenfeld und Rehden auch außerhalb ihres Stammgebietes der jeweiligen Ortsfeuerwehr schneller und sicherer zu Hilfe eilen.

Eckhard Hage Abteilungsleiter Stromversorgung bei den Stadtwerken, ist verantwortlich für das geografische Informationssystem, mit dem der Energieversorger die Gas-, Strom und Wasserleitungen dokumentiert. Hage: „Wir haben die Daten ergänzt um Standorte von Trafo- und Gasstationen, die im Ernstfall gefährlich oder durch den Wassereinsatz zerstört werden können. Mit diesen Daten können die Einsatzleiter sowohl die Feuerwehrleute als auch die betreffenden Objekte besser schützen."

Stadtwerke-Chef Waldemar Opalla fügt hinzu: „Wir schätzen das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr sehr und fühlen uns selbstverständlich den Feuerwehren eng verbunden. Unsere Kooperation ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Stadtwerke stellen das Wasser bereit, mit dem Feuerwehren Brände löschen und Leben retten können."

zurück

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: 05441 903 -800

 

Kundenservice

Stadtwerke Huntetal
Amelogenstr. 1-3
49356 Diepholz

Telefon: 05441 903 -333
Telefax: 05441 903 -334
Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:  8.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag:   8.30 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros

Zentrale

Stadtwerke Huntetal
Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Telefon: 05441 903 -0
Telefax: 05441 903 -690
Kontakt