Netzanschluss

Netzanschluss

Allgemeine Bedingungen für Netzanschluss und Anschlussnutzung

Allgemeine Bedingungen

Die Stadtwerke EVB Huntetal GmbH ist ab dem 8. November 2006 verpflichtet, nach Maßgabe der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck (Niederdruckanschlussverordnung NDAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I S. 2485, siehe Menüpunkt Gesetzliche Grundlagen auf dieser Internetseite) jedermann an ihr Gasversorgungsnetz anzuschließen und die Nutzung des Anschlusses zur Entnahme von Gas in Niederdruck zu gestatten.

Die Bedingungen der Niederdruckanschlussverordnung gelten nach Maßgabe der Verordnung mit Wirkung ab dem 8. November 2006 für alle bestehenden Anschlussnutzungsverhältnisse sowie für alle Netzanschlussverhältnisse und -verträge, die nach dem 12. Juli 2005 abgeschlossen wurden.

Bestehende Verträge über den Netzanschluss sind spätestens sechs Monate nach Inkrafttreten der Niederdruckanschlussverordnung an die jeweils entsprechenden Vorschriften des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) und der Niederdruckanschlussverordnung anzupassen, soweit eine Vertragspartei dies verlangt (§ 115 Abs. 1 S. 2 EnWG).

Die Stadtwerke EVB Huntetal GmbH verlangt hiermit gegenüber allen Anschlussnehmern die Anpassung der bis einschließlich 12. Juli 2005 abgeschlossenen Netzanschlussverträge an die entsprechenden Vorschriften des Energiewirtschaftsgesetzes und der Niederdruckanschlussverordnung. Die Anpassung erfolgt mit Wirkung vom auf diese Bekanntmachung folgenden Tag. Von der Anpassung ausgenommen ist § 4 Abs. 1 NDAV (§ 115 Abs. 1 S. 2 EnWG, § 29 Abs. 1 NDAV).

Zusätzlich zu den Allgemeinen Bedingungen der Niederdruckanschlussverordnung gelten mit Wirkung vom 1. April 2007 die nachstehenden Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke EVB Huntetal GmbH, die die geltenden veröffentlichten Ergänzenden Bestimmungen ersetzen.

Allgemeine Bedingungen für Netzanschluss und Anschlussnutzung

Inbetriebsetzung 

Hausanschluss

Bitte wählen Sie beim Ausdrucken der Formulare im Druckfenster unter „Kommentare und Formulare“ den Punkt „Dokument und Markierungen“ aus.

Technische Mindestanforderungen

a) Für den Bau von Rohrleitungen (Direktleitungen):
siehe DVGW-Regelwerk in aktuellster Fassung

b) Für den Bau von Gasdruckregelanlagen:
G491:
Gasdruckregelanlagen für Eingangsdrücke bis einschl. 100bar (Planung, Fertigung, Errichtung, Inbetriebnahme und Betrieb), einschl. Regelwerke wie G498, G 499 etc.

G492: Gas-Messanlagen für Eingangsdrücke bis einschl. 100bar (Planung, Fertigung, Errichtung, Inbetriebnahme, Betrieb und Instandhaltung), einschl. begleitender Normen wie DIN EN 12405, DIN EN 12480 etc.

Beim Bau von Gasdruckregelanalgen und Gasverdichterstationen muss eine Übertragung der nachfolgend aufgelisteten Parameter zum Netzmanagement der swh sichergestellt werden:

Sicherheitsrelevante Daten:

Ein- und Ausspeisedrücke
SAV-Stellungsanzeiger
Differenzdruck Filter
Absicherung Gasvorwärmung
Anforderungen gemäß G497 und DIN EN 12583
etc.

Messtechnische Daten:

Vordruck
Zählwert Betriebsvolumen
Zählwert Zustandsmengenumwerter
Leistungsmessgerät

c) Gasbeschaffenheit

gemäß DVGW-Arbeitsblätter G260, G 261, G262 und G280

Stand: 31.12.2011

Navigation

Störungsnummer

24-Stunden-Service: 05441 903 -800

 

Stadtwerke Huntetal

Amelogenstraße 1–3
49356 Diepholz

Fon (05441) 903 333
Fax (05441) 903 334
Kontakt

Öffnungszeiten

 

Montag – Freitag:  8.30 – 16.00 Uhr
außer Donnerstag:   8.30 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Adressen und Öffnungszeiten unserer Servicebüros